Sprache

Mljet

Der Nationalpark Mljet wurde 1960 gegründet und nimmt einen großen Teil der gleichnamigen Insel und des umliegenden Meeres ein. Obwohl Mljet die achtgrößte Insel der Adria ist, lebt hier eine Bevölkerung von nur knapp über 1.000 Einwohnern.
HÖHEPUNKTE
  • Der Nationalpark Mljet wurde 1960 gegründet
  • Der Name Mljet stammt von dem altgriechischen Wort Melita ab und bedeutet Honig.
  • Mljet ist Kroatiens grünste Insel, auf der mehr als 90% des Parks mit Bäumen bewachsen sind
  • "Großer" und "Kleiner" See (Veliko i Malo jezero) sind ein großer Karstkrater, der vor mehreren Tausend Jahren vom Meer überflutet wurde. Somit entstand in den Seen ein einzigartiges Biosystem.
AKTIVITÄTEN
  • 43 km langer voll markierter Wanderweg mit 20 Kontrollpunkten
  • Verschiedene Radrouten durchziehen die ganze Insel
  • Segeln, Kanufahren, Tauchen, Höhlenerkundung ...
SEHENSWERTES
  • Zwei große Seen mit einer einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt.
  • Die Insel der Heiligen Maria mit einem Kloster aus dem 12. Jahrhundert
  • Odysseus Grotte
  • Überreste einer alten römischen Villa aus dem 1. Jahrhundert v. Chr.
  • Großer Kiefernwald

Sehenswürdigkeiten

"Großer" See und "Kleiner" See sind ein großer Karstkrater, der vor mehreren Tausend Jahren vom Meer überflutet wurde. Somit entstand in den Seen ein einzigartiges Biosystem.

Die Insel der Heiligen Marija liegt auf dem "Großen" See. Diese kleine Insel beherbergt ein Benediktinerkloster aus dem 12. Jahrhundert.

Mljet hat einen der größten und schönsten Kiefernwälder im Mittelmeer.

Wandern

Der Wanderweg von Mljet (MPO) ist 43 Kilometer lang und kann 3-4 Tage (23 Stunden) dauern. Die gesamte Strecke ist durch Wegzeichen markiert und an den 20 Kontrollpunkten befinden sich Stempel. Wir schlagen Ihnen vor, ein mit Tinte getränktes Stempelkissen mitzunehmen um an allen Kontrollpunkten Stempelabdrücke zu sammeln.
 

Radfahren

Da Mljet eine der größten Inseln der Adria ist, verlaufen hier viele verschiedene Routen, doch die lokalen MTB -Enthusiasten haben 6 empfehlenswerte Mountainbike-Routen geschaffen. Diese sind zwischen 16 und 68 km lang und haben verschiedene Schwierigkeitsgrade. Einige Teile der Strecken führen über Gelände und folgen einigen Wanderwegen mit der größtmöglichen Erhöhung von 1120 Metern über dem Meeresspiegel.

Fischen

Schiffe und jede Art der Fischerei sind in beiden Seen des Nationalparks verboten, doch es besteht die Möglichkeit einen Angelschein für andere Teile der Insel zu erwerben. Es sind viele verschiedene Arten der Meeresfischerei erlaubt, einschließlich Hochseefischen, Langleinenfischen, Jiggen und andere.
 

Sonstige Aktivitäten

In Abstimmung mit der Parkverwaltung ist es möglich, ein Kanu zu mieten und damit die einzigartige Aussicht auf den Park vom Meer aus zu genießen, sowie viele einsame Buchten zu erkunden.

Mljet ist eine wirklich populäre Segel-Destination mit einer breiten Palette von Angeboten.

Höhlenforschung ist in Karstgebieten immer interessant, doch das beliebteste Ziel ist die Odysseus Grotte. Die Grotte wird vom Meer überflutet und sie hat einen Land- und einen kleinen Meereseingang. Nach einigen Theorien könnte Mljet die Insel Ogygia sein, auf der Odysseus Schiffbrüchiger war. Diese Grotte ist der Ort, an dem die Nymphe Kalypso Odysseus pflegte und verzauberte, um ihn dann für die nächsten 7 Jahre bei sich zu behalten.

Im sauberen und klaren Meer rund um die Insel zu tauchen ist etwas, das Sie nicht verpassen sollten. Doch wenn Sie in Kroatien tauchen möchten, dann muss dies in Absprache mit den lokalen Tauchclubs geschehen.

Kulturerbe

Die Insel der Heiligen Maria liegt im "Großen" See. Hier befinden sich kleine Inselhäuser und ein von Benediktinermönchen erbautes Kloster aus dem 12. Jahrhundert. Während der Jahrhunderte wurde das Kloster erweitert und Teile von ihm wurden so umgestaltet, dass heute ein Großteil des Klosters im Renaissancestil erstrahlt.

Auf Mljet befand sich eine der größten römischen Villen in der Adria, die im 1. Jahrhundert v. Chr. erbaut wurde. In einem schönen Naturhafen gelegen, umfassten ihre hoch aufragenden Mauern zwei Basiliken, heiße Bäder, Kasernen usw.

Auf der Insel findet man auch viele kleine alte Kirchen, die meist auf Hügeln positioniert sind.

Die meisten von ihnen stammen aus der Zeit zwischen dem 10. und 12. Jahrhundert.


Souvenirs

Auf Mljet können Sie viele Souvenirs finden, wie z.B. auf der Insel produziertes Olivenöl, lokalen Wein und anderen Produkte.