Sprache

Kornati

Der im Jahre 1980 gegründete Nationalpark Kornati erstreckt sich über 220 km² und umfasst 89 Inseln, Inselchen und Felsen wie auch ungefähr 238 km Küste. Drei Viertel des Parks entfallen auf das Unterwasser- Ökosystem. Diesen Nationalpark erkundet man a

Der Festlandteil des Parks ist in Privatbesitz und wurde seit Jahrhunderten als Weideland und zum Pflanzen von Olivenhainen verwendet. Die Aufteilung des Landes ist durch jahrhundertealte Steinmauern markiert, die zu einem der Symbole der Kornaten wurden. Diese Steinmauern sollten Sie daran erinnern sich während  Ihres Aufenthaltes auf den Inseln achtungsvoll zu verhalten.

Der einzigartige geologische Ursprung der Inseln ist in dem als "Krune " (die Kronen) bezeichneten Phänomen ersichtlich. Die hohen senkrechten Felswände der Inseln sind die Oberfläche einer großen tektonischen Störung, die bei der Kollision der afrikanischen und eurasischen Kontinentalplatten erstanden ist. "Krune" sind ein beliebter Nistplatz für seltene Vögel, die Heimat vieler Pflanzen, aber da einige von ihnen mehr als 80 m hoch sind, bieten sie auch vielen Besuchern einen unvergesslichen Ausblick. Die längste "Kruna" ist 1350 m lang und die tiefste erstreckt sich unter dem Meeresspiegel über 90 m tief.

Die Unterwasserwelt des Nationalparks Kornati ist einen Besuch wert. Schwimmen und Schnorcheln ist nicht genehmigungspflichtig, doch sind Tauchtouren nur in organisierten Gruppen erlaubt.